FAQ - Zelte

Ich habe eine Reklamation. An wen muss ich mich wenden?

Da wir keinen direkten verkauf an Privatpersonen bitten wir Sie sich beim Fachhandel zu wenden. 

Bitte wenden Sie sich mit dem Kaufbeleg an den Fachhändler wo Sie das Produkt gekauft haben. Er kennt sich aus und kann zum Beispiel das defektes oder beschädigetes Produkt an unsere Produktservice-Abteilung einschicken.

Wo kann ich die Zelte aufgestellt sehen?

Leider ist es uns nicht möglich, nachzuverfolgen, welche Zelte in welchen Geschäften in einem jeweiligen Land ausgestellt sind. Diese Entscheidung wird von den einzelnen Fachhändlern getroffen und kann sich leicht auch während der Saison ändern.

Mithilfe der Suchfunktion auf unserer Website können Sie einen Fachhändler in Ihrer Nähe finden. Wir können Ihnen nur empfehlen, sich an den Fachhändler zu wenden, um zu erfahren, welche Zelte in einem bestimmten Geschäft gerade ausgestellt sind. Klicken Sie auf den Link, um einen Fachhändler zu suchen: http://www.outwell.com/de-DE/Dealers

Alternativ können Sie sich in unserem Messekalender über anstehende Zelt-Messen informieren: http://www.outwell.com/de-DE/About-Outwell/Tentshows

Zudem kann es hilfreich sein, sich an inoffizielle Outwell-Fangruppen auf Facebook zu wenden. Mitglieder dieser Gruppen können häufig Näheres dazu sagen, welche Zelte in ihrer Nähe ausgestellt sind. Hier finden Sie eine Liste dazu: https://www.facebook.com/outwellownersclubs/info/?tab=page_info

Wo finde ich ein bestimmtes Produkt?

Bitte gehen Sie auf die Produktseite des Produktes das Sie kaufen möchten und klicken Sie auf "Outwell Einzelhändler hier suchen".

Sie erhalten dann eine Liste mit Händlern, die diese Produkte Kollektionen gekauft haben. Leider wissen wir nicht, ob sie es auf Lager haben, aber bitte versuchen Sie es an den Händler zu kontaktieren.

Wenn es um ein älteres Modell geht empfehlen wir, dass Sie im Internet suchen.

Klicken Sie hier um unsere Produktseite zu besuchen.

Kann eine neue Vorbau/Erweiterung auf mein altes Zelt passen?

Alle unsere geschlossenen Vorräume und Vorbaus sind speziell für bestimmte Zelte konzipiert. Dabei spielt auch das Herstellungsjahr des Zelts eine Rolle. Daher können wir keine Empfehlungen dazu geben, ob ein geschlossener Vorraum oder Vorbau auch für Ihr Zelt geeignet ist, wenn er für einen anderen Zelttyp bzw. für ein Zelt aus einem anderen Herstellungsjahr entwickelt wurde.

Allerdings haben viele Outwell-Camper Erfahrung beim Kombinieren von Vorräumen und verschiedenen Zeltmodellen gesammelt. Viele haben bereits verschiedene Kombinationen ausprobiert. Um die Kombinationsmöglichkeiten einschätzen zu können, sollten Sie sich die Abmessungen und die Befestigungsmethode für das betreffende Zelt ansehen. Dabei ist es wichtig, dass der Vorbau etwas größer ist als das Zelt, damit er passt. Häufig sind die Vorbauten und Vorräume auf jeder Seite 5 cm breiter (insgesamt 10 cm) und 5 cm höher. 

Wir können keine Garantie für Kombinationen von Zelten und Vorräumen übernehmen, die außerhalb unserer eigenen Parameter liegen. Weitere Informationen zum Kauf von Vorräumen finden Sie hier

Ich benötige eine neue Vorbau für mein Zelt - wo kann ich es kaufen?

Bitte gehen Sie auf die Produktseite des Produktes das Sie kaufen möchten und klicken Sie auf "Outwell Einzelhändler hier suchen".

Sie erhalten dann eine Liste mit Händlern, die diese Produkte Kollektionen gekauft haben. Leider wissen wir nicht, ob sie es auf Lager haben, aber bitte versuchen Sie es an den Händler zu kontaktieren.

Wenn es sich um ein älteres Zeltmodell dreht, dann empfehlen wir im Internet zu suchen.

Klicken Sie hier um unsere Outwell Produktseite zu besuchen.

Wo bekomme ich einen Ersatzteil?

In der Tat haben wir Ersatz-Gestänge für verschiedene Zeltmodelle auf Lager. Allerdings verkaufen wir keine Produkte an Endkunden. Daher bitten wir Sie, sich an einen Outwell-Fachhändler in Ihrer Nähe zu wenden, um Näheres über deren Verfügbarkeit und Preise zu erfahren. Bitte beachten Sie, dass unsere Fachhändler nicht dazu verpflichtet sind, Ersatzteile zu verkaufen. Sollten die Produkte nicht auf Lager sein, werden die meisten Fachhändler dennoch gern eine entsprechende Bestellung für Sie aufgeben. 

Einen Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie hier

Wenn Sie den Fachhändler kontaktieren, halten Sie bitte das Herstellungsjahr Ihres Zelts bereit. In der Regel befindet sich in der rechten Schlafkabine ein Etikett, in dessen unteren rechten Ecke sich das Herstellungsjahr befindet. Suchen Sie hierzu nach einer ähnlichen Angabe wie „O/A 15“. In dem genannten Beispiel geben die letzten beiden Ziffern das Herstellungsjahr 2015 an.

Sollte Ihnen Ihr Outwell-Fachhändler nicht weiterhelfen können, empfehlen wir Ihnen, sich an unsere Reparaturwerkstatt zu wenden: www.scottishmountaingear.co.uk.

Wir hoffen, dass Sie schnell wieder zu einem Campingabenteuer aufbrechen können.

Sind Stangen im Garantieumfang enthalten?

Das Gestänge ist von der Garantie abgedeckt, sofern der Schaden durch einen Herstellungsfehler und nicht durch Verschleiß oder eine unsachgemäße Verwendung entstanden ist. Bitte wenden Sie sich an Ihren Outwell-Fachhändler, der Sie diesbezüglich gern weiter berät.

Fällt mein Sturm und Windschaden unter die Garantie?

Wir geben keine Garantie auf Sturm und Windschaden. Die Tests zur Feststellung, wie sich das Outwell Wind Stabilizer System (OWS System) bei Sturm verhält und welcher Windstärke nach der Beaufort-Skala es standhält, basieren auf Outwells Kenntnisstand und den verfügbaren technischen Verfahren zum Zeitpunkt der Tests. Outwell übernimmt keine Verantwortung, falls spätere Entwicklungen aufzeigen sollten, dass der Kenntnisstand oder die technischen Verfahren von Outwell fehlerhaft waren. Die Angaben zur Windstärke werden ermittelt, indem ähnliche Zelte in den Testeinrichtungen von Oase Outdoors ApS aufgebaut und geprüft werden. Deshalb stellen die Angaben zur Windstabilität bzw. zur Windstärke keine Garantiezusage für die Eigenschaften dieses Zeltes dar. Faktoren wie unterschiedliche Bodenverhältnisse, ungeeignete Heringe, Sonne, Regen, Temperaturen und andere Witterungsbedingungen, ein fehlerhafter Aufbau des Zeltes sowie ganz normaler Verschleiß können dazu führen, dass das Verhalten des Zeltes von den Angaben zur Windstabilität/-stärke abweicht.

Spannen Sie das Zelt nicht zu stark, da es sich dann nicht mehr an wechselnde Wetter- und Windbedingungen anpassen kann. Wenn starker Wind zu erwarten ist, verwenden Sie Sturmheringe. Ziehen Sie die Heringe nicht mit den Sturmleinen aus dem Boden. Bei steinigem oder hartem Untergrund benutzen Sie bitte stabilere U-förmige Heringe.

Pflege Ihres Outwell Smart Air Polycotton-Zelts

Outwell Smart Air Zelte werden nach höchsten Qualitätsstandards und unter Verwendung der hochwertigsten Materialien gefertigt, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Die von uns verwendeten Polycottonmaterialien überzeugen durch beste Qualität und sind bereits vor ihrem Einsatz von Natur aus wasserdicht und atmungsaktiv.

Bedingt durch den Herstellungsprozess können während des Nähens kleine „Nadellöcher“ entlang der Nähte entstehen. Dies ist kein Grund zur Sorge, denn diese kleinen Öffnungen versiegeln sich nach kurzer Zeit von selbst. Beim Einziehen der Naht kann es sein, dass die Nadel geringfügig dicker ist als der verwendete Faden. So entstehen nadelgroße „Löcher“, die jedoch nahezu wasserundurchlässig sind. Obwohl sich in einem Zelt oft über 1.000 solcher „Nadellöcher“ befinden, sind diese bis auf ein oder zwei Ausnahmen in der Regel wasserdicht. Sobald Wasser in die Löcher gelangt, schwillt der Faden an und das Canvas-Material zieht sich zusammen, sodass alles abgedichtet wird. Während dieses Prozesses wird das Zelt wetterfest.

Sobald die Smart Air Röhren mit Luft befüllt werden, dehnen sich die Nadellöcher, die somit anfälliger für einen Wasserdurchtritt werden. Um diesem Umstand entgegenzuwirken empfehlen wir vor der ersten Verwendung des Zeltes im Regen alle Air Röhren an der Außenseite mit Outwell Waterguard zu imprägnieren. Alternativ kann auch ein geeignetes Imprägnier-Spray für Polycotton-Materialien verwendet werden. Das Imprägnieren kann falls nötig auch nach dem Eintreffen auf dem Campingplatz vorgenommen werden. Diese Behandlung wird für alle Outwell Polycotton-Smart Air Zelte empfohlen und beeinträchtigt weder die Wasserundurchlässigkeit noch die Atmungsaktivität des Zeltes.

Nach dem Imprägnieren muss das Zelt im Allgemeinen nicht mehr wetterfest gemacht werden. Sollten Sie dies dennoch wünschen, gibt es hierfür zwei Möglichkeiten. Sobald das Zelt aufgebaut ist, können Sie es entweder mit einem Gartenschlauch abspritzen oder auf den ersten Regen warten. Wenn Sie das Zelt mit einem Gartenschlauch speziell an den Nähten abspritzen, wird das Material gestrafft und der Faden schwillt an. Dies sollte bevorzugt an einem warmen trockenen Tag durchgeführt werden, damit das Zelt anschließend zügig trocknen und der Prozess bei Bedarf wiederholt werden kann. Länger dauert der Prozess, wenn Sie auf den ersten Regen warten. Zudem sollte nach dem Regen eine längere Zeit gutes Wetter herrschen, damit Ihr Zelt vor dem Zusammenpacken gut trocknen kann.

Auf dem Zeltmaterial befindet sich zudem eine wasserabweisende Imprägnierung, die sicherstellt, dass das Wasser schnell abperlt. So wird der Prozess der Wetterfestigkeit beschleunigt, ohne dass die atmungsaktiven Eigenschaften beeinträchtigt werden. Nach längerem Gebrauch nutzt sich diese Imprägnierung allerdings ab. Die Eigenschaften des Außenmaterials bzw. des Zeltes werden hierdurch nicht beeinflusst. Bei Bedarf erhalten Sie eine Imprägnierung auf Wasserbasis bei jedem guten Outdoorhändler.

Dank der einzigartigen Eigenschaften des verwendeten Materials sind alle Outwell Smart Air Polycotton-Zelte wasserdicht und atmungsaktiv und eignen sich so bestens für das Campen. Die Stoffe sind dynamisch und flexibel und garantieren hohen Komfort beim Campen unter allen Wetterbedingungen.

Pflege Ihres Outwell Polycotton-Zelts

Outwell Zelte werden nach höchsten Qualitätsstandards und unter Verwendung der hochwertigsten Materialien gefertigt, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Die von uns verwendeten Polycotton- und Baumwollmaterialien überzeugen durch beste Qualität und sind bereits vor ihrem Einsatz von Natur aus wasserdicht und atmungsaktiv.

Es ist nicht unbedingt nötig, dass Sie Ihr Zelt vor dem Campen wetterfest machen. Allerdings kann es unter Umständen bei der ersten Verwendung unter nassen Bedingungen zum Eindringen von Wasser kommen. Um diesem Umstand vorzubeugen, können Sie vor der ersten Verwendung Ihr Zelt wetterfest machen.

Bedingt durch den Herstellungsprozess können während des Nähens kleine „Nadellöcher“ entlang der Nähte entstehen. Dies ist kein Grund zur Sorge, denn diese kleinen Öffnungen versiegeln sich nach kurzer Zeit von selbst. Beim Einziehen der Naht kann es sein, dass die Nadel geringfügig dicker ist als der verwendete Faden. So entstehen nadelgroße „Löcher“, die jedoch nahezu wasserundurchlässig sind. Obwohl sich in einem Zelt oft über 1.000 solcher „Nadellöcher“ befinden, sind diese bis auf ein oder zwei Ausnahmen in der Regel wasserdicht. Sobald Wasser in die Löcher gelangt, schwillt der Faden an und das Canvas-Material zieht sich zusammen, sodass alles abgedichtet wird. Während dieses Prozesses wird das Zelt wetterfest.

Um Ihr Zelt also wetterfest zu machen, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder spritzen Sie das Zelt mit einem Gartenschlauch ab oder Sie bauen es auf und warten auf den ersten Regen. Wenn Sie das Zelt mit einem Gartenschlauch speziell an den Nähten abspritzen, wird das Material gestrafft und der Faden schwillt an. Dies sollte bevorzugt an einem warmen trockenen Tag durchgeführt werden, damit das Zelt anschließend zügig trocknen und der Prozess bei Bedarf wiederholt werden kann. Länger dauert der Prozess, wenn Sie auf den ersten Regen warten. Zudem sollte nach dem Regen eine längere Zeit gutes Wetter herrschen, damit Ihr Zelt vor dem Zusammenpacken gut trocknen kann.

Auf dem Zeltmaterial befindet sich zudem eine wasserabweisende Imprägnierung, die sicherstellt, dass das Wasser schnell abperlt. So wird der Prozess der Wetterfestigkeit beschleunigt, ohne dass die atmungsaktiven Eigenschaften beeinträchtigt werden. Nach längerem Gebrauch nutzt sich diese Imprägnierung allerdings ab. Die Eigenschaften des Außenmaterials bzw. des Zeltes werden hierdurch nicht beeinflusst. Bei Bedarf erhalten Sie eine Imprägnierung auf Wasserbasis bei jedem guten Outdoorhändler.

Dank der einzigartigen Eigenschaften des verwendeten Materials sind alle Outwell Polycotton-/Baumwoll-Zelte wasserdicht und atmungsaktiv und eignen sich so bestens für das Campen. Die Stoffe sind dynamisch und flexibel und garantieren hohen Komfort beim Campen unter allen Wetterbedingungen.

Sollte ich mein Zelt vor der Reise aufschlagen?

Ja, es empfiehlt sich immer, das Zelt vor der Reise aufzuschlagen, damit Sie mit dem Aufbau und dem Verpacken vertraut werden.

Sind Stangen erhältlich, mit denen ich meine aufrollbare Tür in ein Sonnendach umfunktionieren kann?

Ja. Diese Stangen erhalten Sie bei Ihrem Outwell Händler.

Weitere Informationen  finden Sie hier. 

Upright steel poles 130 cm

Upright steel poles 200 cm

Warum ist es nass in meinem Zelt?

Unserer Erfahrung und Testergebnissen zu Folge handelt es sich hierbei im Kondenswasser. Unser Zeltmaterial aus Polyester besitzt eine wasserdichte Beschichtung auf der Innenseite. Sobald die feuchte, warme Innenluft im Zelt mit kalten Oberflächen in Berührung kommt, kondensiert diese. Dies kann in Abhängigkeit von den Wetterverhältnissen und der Anzahl der Zelträume zu einer beträchtlichen Menge an Kondenswasser führen. Moderne, vollständig versiegelte Zelte sind hierfür etwas anfälliger. Dem kann jedoch durch Öffnen der Lüftungsöffnungen und der Türen entgegengewirkt werden.

Um eine undichte Stelle in der Versiegelung auszuschließen, prüfen Sie die Nähte genau und vergewissern Sie sich, dass sich das verwendete Klebeband in ordnungsgemäßem Zustand befindet. Für eventuelle Reparaturen bietet sich die Verwendung eines Nahtdichters an.

Ich habe gerade ein neues Zelt gekauft, muss ich es imprägnieren?

Wir empfehlen, dass Sie eine Nahtabdichtung oder ein Imprägnierspray in regelmäßigen Abständen auf die Nähte rund um die Reißverschlüsse und wechselt zu verwenden.

Kann ich meinen Kocher im Zeltinnenraum verwenden?

Wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, sind diese Produkte nicht für die Verwendung in Innenräumen geeignet. Aufgrund erhöhter Brandgefahr und des Risikos einer Kohlenmonoxydvergiftung raten wir dringend von der Verwendung unserer Kochgeräte im Zeltinneren ab.

Kann ich mein Zelt Versichern?

Bitte fragen Sie Ihre Versicherung ob es möglich ist Ihr Zelt zu versichern.

Kann ich mein Outwell Zelt über einen Zeitraum von über vier Wochen ununterbrochen aufgestellt lassen?

Outwell stellt Zelte her, die für den normalen Gebrauch während eines Urlaubs entwickelt wurden. Die Zelte wurden nicht für eine Verwendung über einen längeren Zeitraum getestet.

Wo kaufe ich eine Kinderzimmer?

Leider stellen wir die Kinderzimmer für alle Zelttypen bzw. für die frühere Fantasy-Reihe nicht mehr her. Wir empfehlen nicht, Kinderzimmer aus früheren Herstellungsjahren in Verbindung mit anderen Zelten zu verwenden. Da die Aufhängepunkte unterschiedlich sind, kann kein guter Sitz gewährleistet werden.

Wie hoch ist die Wassersäule des Outtex Airtech?

Die Wassersäule bezeichnet ein Maß für die Wasserbeständigkeit von beschichteten Stoffen. Sie wird bestimmt, indem Wasser unter zunehmendem Druck auf einen bestimmten Bereich aufgebracht wird, bis Tropfen durch das Material hindurchgedrückt werden. Der gemessene Wert, z. B. eine Wassersäule von 3.000 mm, ist der Druck von einer Wassersäule mit einer bestimmten Höhe, bei dem die Beschichtung versagt.

Die Prüfung der Wassersäule lässt sich nicht in Verbindung mit Baumwolle oder Polycotton durchführen, da diese Materialien, wie zum Beispiel unser Stoff Outtex Airtec, nicht beschichtet sind. Stattdessen enthält unser dicht gewebter Stoff natürliche Baumwollfasern. Diese schwellen an, wenn sie nass werden, und dichten dabei die Zwischenräume im Gewebe ab. So wird ein Eindringen von Wasser verhindert. Dieser natürliche Vorgang wird zusätzlich durch die Behandlung mit einem wasserabweisenden Mittel unterstützt, wodurch das Wasser von der Oberfläche abperlt.

Das Material Outtex Airtech ist äußerst atmungsaktiv. Für Camper bedeutet das, dass sie sich an einer Umgebung erfreuen können, in der praktisch keine Kondensation auftritt und die im Winter warm und im Sommer kühl bleibt – eine Eigenschaft, die Sie nicht bei Zelten aus synthetischen Stoffen finden werden. 

Zelt einpacken - So wird es gemacht

So reparieren Sie ein gebrochenes Zeltgestänge

So reparieren Sie eine undichte Zeltnähte

So reparieren Sie ein Loch im Zeltboden

Eine undichte Zelt-Luftschlauch austauschen

 Wir hoffen dass wir Ihre Frage beantwortet haben. Wenn wir weiter behilflich sein können kontaktieren Sie uns bitte hier.