Verlängerte Rückgabe bis 30.01.2019

Verlängerte Rückgabe bis 30.01.2019

Tel: +45 7050 5900
Mo - Fr
08:30-15:30

DIE BESTEN KNOTEN FÜRS CAMPEN

Erfahrung ist nicht nur die Ansammlung von Nächten, die man auf einem Campingplatz verbracht hat.

Es geht auch darum, sich die erforderlichen Fähigkeiten anzueignen, um die verschiedensten Herausforderungen zu meistern, die sich beim Leben in der Natur ergeben.

Diese Fähigkeiten zu verfeinern, macht in der Regel großen Spaß. Dadurch eignet man sie sich sehr schnell und ganz natürlich an – und wenn man sie braucht, weiß man sofort, was zu tun ist. Verschiedene Knoten zu beherrschen, gehört zu diesen Fähigkeiten. Für Einsteiger stellt John Traynor hier einige einfache und doch nützliche Knoten vor.

Die Meisten kennen zwei Knoten: den einfachen Haushaltsknoten und die Schleife, die man für die Schnürsenkel und Geschenke braucht. Viele wissen vielleicht sogar, wie man einen Kreuzknoten aus zwei halben Knoten bindet. Aber es gibt noch eine Vielzahl weiterer Knoten, die für Camper nicht nur nützlich, sondern auch unterhaltsam sind. Die Knotenkunde hat eine ganz eigene Sprache, die recht komplex wird, sobald man anfängt, die Knoten in Kategorien zu unterteilen und sich intensiver mit Themen wie dem Spleißen, Zurren und Takeln zu beschäftigen. 

Wir werden vier nützliche Knoten vorstellen. Dabei beschränken wir uns auf zwei wichtige Begriffe, die sich auf das Seil beziehen. Die stehende Part ist der Teil des Seils, der sich beim Knotenknüpfen nicht bewegt. Und die lose Part ist der Teil, mit dem man arbeitet. Nehmen Sie ein kurzes Seil (oder ein Stück Schnur oder Faden) und befolgen Sie die Anleitung. Für Einsteiger empfehlen wir eine etwas dickere und bunte Variante. Verwenden Sie noch ein zweites Seilstück mit einem kleineren Durchmesser, um zu lernen, wie man Seile verschiedener Größen miteinander verbindet. Es gibt sogar Knoten speziell für Klebeband. Sie können also auch ein Stück davon zur Hand nehmen, um damit Knoten auszuprobieren. Bewahren Sie das Seil griffbereit auf und üben Sie, wann immer es möglich ist – beispielsweise beim Fernsehen. Ziel sollte sein, den Knoten automatisch zu knüpfen, ohne darüber nachzudenken oder hinschauen zu müssen. Und wer weiß, vielleicht müssen Sie Ihre Fähigkeiten irgendwann auch im Dunkeln unter Beweis stellen!

Ein erfahrener Camper eignet sich Fähigkeiten wie das Knotenknüpfen und Takeln an, um den Campingalltag zu erleichtern – und für Notfälle wie gebrochene Stangen oder zusätzlich benötigte Abspannleinen.

1. Zur besseren Veranschaulichung verwenden wir hier zwei Seile verschiedener Stärken. In der Regel wird dieser Knoten allerdings verwendet, um Seile, Schüre und Leinen ähnlicher Stärken miteinander zu verbinden oder eine Schlaufe damit zu bilden. Legen Sie die beiden Seile nebeneinander. Machen Sie in das erste Seil einen einfachen Knoten um das andere Seil herum.

2. Wiederholen Sie diesen Schritt mit dem anderen Seil, sodass beide Seile jeweils durch einen einfachen Knoten miteinander verbunden sind. Ziehen Sie beide Knoten fest, indem Sie jeweils an der losen Part ziehen.

3. Ziehen Sie jeweils an der stehenden Part der Seile, sodass die beiden Knoten zusammenrücken und einen festen Fischerknoten bilden.

 

1. Wenn Sie diesen Gleit- und Greifknoten beherrschen, kennen Sie immer einen einfachen Weg, um die Abspannleinen eines Zelts oder Sonnensegel einzustellen. Bilden Sie ein großes Auge (eine Schlaufe) und ziehen Sie dann die lose Part durch das Auge. Wickeln Sie das Seil dann dreimal um die stehende Part (im Bild nur zweimal). 

2. Führen Sie beim dritten Mal die lose Part um den bereits geknoteten Teil und hinter die stehende Part.

3. Stecken Sie nun die lose Part von oben über-unter sich selbst. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Schlingen direkt nebeneinander liegen. Bei den Abbildungen haben wir das Seil nur zweimal gewickelt. Diese Variante geht schneller, aber bietet weniger Halt, insbesondere wenn die Belastung relativ groß sein soll.

 

Reinigungsanleitung für Zelte

Wie empfehlen, Ihr Zelt jährlich zu pflegen. Aus diesem Grund haben wir eine Anleitung dazu erstellt, wie Sie Ihr Zelt am besten pflegen.

Lesen Sie mehr hier

1. Der Webeleinenstek ist äußerst praktisch, um schnell ein Sonnensegel oder eine Wäscheleine zu befestigen. Halten Sie das Seil in beiden Händen und bilden Sie zwei Augen (wie abgebildet: lose Part einmal über und einmal unter der festen Part). 

2. Ziehen Sie beide Schlaufen auf die gleiche Größe und legen Sie das rechte Auge auf das linke. 

3. Schieben Sie beide Augen über einen Pfosten, einen Hering oder einen Pfahl, oder schieben Sie eine Stange hindurch. Ziehen Sie dann alles an beiden Enden fest. 

 

1. Dieser zuverlässige kleine Haken ist vielseitig einsetzbar, um Lasten zu sichern oder eine Abspannleine an einem Ring oder Mast zu befestigen. Legen Sie die lose Part zweimal um den Gegenstand (Stange, Ring usw.). Legen Sie beim zweiten Mal die lose Part um die stehende Part und unter sich selbst.

2. Dieser erste Schritt ist ein Rundtörn mit einem halben Schlag. Um das Seil zu befestigen, legen Sie die lose Part noch einmal um die stehende Part und unter sich selbst.

3. Ziehen Sie die Enden fest, um einen festen Knoten zu bilden. 

 

Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten ...

Wer sich einmal mit dem Knotenknüpfen beschäftigt hat, kommt nur schwer wieder davon los. Es ist eine nützliche Fähigkeit, für die sich die ganze Familie begeistern kann. Kinder lieben Knoten und die Möglichkeiten, die sich für ihre Spiele daraus ergeben – zum Beispiel für das Bauen von Höhlen und Verstecken. Und auch Erwachsene werden zahlreiche nützliche Verwendungsmöglichkeiten dafür zu Hause finden – vom sicheren Verschnüren eines alten Teppichs, der entsorgt werden soll, bis hin zum Befestigen der Rosen am Spalier. Außerdem sind komplizierte Knoten schon fast eine eigene Kunstform. Wenn Sie sich schon etwas besser damit auskennen, können Sie weitere Fähigkeiten wie das Spleißen (das Verflechten von Seilen bzw. Reparieren von Tauwerk), Zurren (das sichere Befestigen von mehreren Gegenständen aneinander mithilfe von Seilen) und Takeln (das Verstärken eines Seils oder anderen Gegenstands durch Umwickeln mit Seil/Schnur). 

Wie Sie auf unserem Hauptbild erkennen können, ist Letzteres besonders hilfreich, um Zeltstangen zu reparieren. Auch eine vorläufige Reparatur dieser Art kann überraschend stark und robust sein.

Je mehr Fähigkeiten Sie sich aneignen, desto mehr nützliche Artikel werden sich in Ihrem Reparatursatz ansammeln, wie zum Beispiel Garn, Schnur, Seile und Takelgarn. Vielleicht kommt auch das eine oder andere ungewöhnliche Werkzeug hinzu, wie ein Marlspieker, Fingerhut oder eine Spleißnadel. Auch Schäkel oder anderes Zubehör von Segel- und Kletterausrüstung können nützlich sein. Im Internet gibt es zahlreiche Ressourcen, mit deren Hilfe Sie Ihre Fähigkeiten verbessern können. Oder ziehen Sie eines der vielen guten Bücher zurate, wie beispielsweise aus der englischsprachigen Reihe „Need To Know?“ vom Collins-Verlag. 

Ausrüstungsberater

Wochenendurlaub, Ferien im Süden oder vielleicht ein Road Trip?

Dieser praktische Ratgeber empfiehlt die passenden Zelte, Schlafsäcke, Möbel und nützliches Zubehör – alles perfekt zugeschnitten auf Ihren Urlaub.

Lesen Sie mehr hier