Verlängerte Rückgabe bis 30.01.2019

Verlängerte Rückgabe bis 30.01.2019

Tel: +45 7050 5900
Mo - Fr
08:30-15:30

Treffen Sie unsere Outwell Designer, Olaf Bracht

Outwell Designer Familie Zelte

Als Industriedesigner weiß Olaf, dass Zelte so alt wie die Menschen selbst sind. Dennoch gibt es immer Raum für aufregende Innovationen.

Aus welchem Bereich kommst du und welche Funktion erfüllst du bei Outwell?
Ich habe an der Universität Essen Industriedesign studiert und in mehreren Designstudios gearbeitet, bevor ich damit begann, mich auf Outdoor-Design zu konzentrieren. Meine Motivation für den Wechsel lag in einem privaten Interesse, verbunden mit einer Menge Spezialwissen, das ich mir während zahlloser Outdoor-Abenteuer angeeignet habe. Dazu gehörten Kajakausflüge rund um die griechischen Inseln, Wandern und Klettern in den Alpen und lange Kanutouren in Nordskandinavien.
Ich gehöre zum Forschungs- und Entwicklungsteam und konzentriere mich hauptsächlich auf die Entwicklung von Zelten.

Welche Tendenzen siehst du innerhalb deines Bereichs für die Zukunft?
Zelte sind so alt wie die Menschheit, aber bieten dennoch viel Potenzial für Innovationen und Erfindungen. Kleinere Modelle erleichtern das Leben in freier Natur, während Neuentwicklungen Trends bestimmen und damit die gesamte Produktlandschaft verändern können.

Was macht skandinavisches Design so gut?
Es ist geradlinig und verzichtet auf unnötige dekorative Eigenschaften. Das Design ist auf den Zweck fokussiert, den das Produkt zu erfüllen hat. Es ist einfach zu verstehen und verfügt über hervorragende ergonomische Eigenschaften sowie ausbalancierte Formen. Die daraus resultierende ästhetische Klarheit führt dazu, dass die Designs oftmals als zeitlos angesehen werden. Es gibt heute noch viele hochangesehene skandinavische Produkte, die vor 50 Jahren entwickelt wurden.

Was ist so interessant an der Outdoor-Branche?
In weiten Teilen der Geschäftswelt sind Menschen austauschbar: Der CEO eines Chemieunternehmens könnte in den Tourismussektor wechseln, ein anderer von Süßigkeiten zu Autoteilen. In der Outdoor-Branche ist das anders, denn hier zählen nicht nur schnöde Zahlen. Viele der bedeutenden Geschäftsleute dieser Branche lieben das Leben in der Natur und sind Experten, wenn es um die Beurteilung und Handhabung ihrer Produkte geht. Die Atmosphäre in diesem Geschäft ist sehr entspannt, aber auch auf herausragende Produkte und Innovationen fokussiert.